www.richardwall.at
Richard Wall, geb. 1953; lebt im Mühl- und Waldviertel. Ausstellungen seit 1981. Seit 1975 Aufenthalte in Irland. Veröffentlichungen der Bilder & Texte seit 1980 in Anthologien, Kultur- & Literaturzeitschriften.

Bücher: Wittgenstein in Irland; Steine Spuren Labyrinthe; Connemara. Im Kreis der Winde; Irgendetwas zieht immer weitere Kreise; Gehen gegen den Wind; Kleines Gepäck. Unterwegs in einem anderen Europa.

Richard Walls Prosaband geht auf seine Reisen "mit kleinem Gepäck" seit den 70er Jahren des vorigen Jahrhunderts zurück. Er beobachtete Länder, Kulturen und Menschen, unterwegs per Autostopp, zu Fuß und mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Die Reise-Notizen des Graphikers Richard Wall versammeln Texte, die sich im Verlaufe der Jahre ergeben haben. Es schließt an das 1996 erschienene Buch „Steine Spuren Labyrinthe“ an. Die Vielfalt der Themen entspricht der Vielseitigkeit des Autors. Die Texte sind auch Beobachtungen oder Begegnungen geschuldet, die gleichsam vor der Haustüre stattgefunden haben. Das Bemerkenswerte ist keine Frage der Distanz oder Nähe. Wall geht es um Wahrnehmung, um ein Aufbegehren gegen eine zunehmende Oberflächlichkeit und Beschleunigung, die keinen Freiraum lässt für Reflexionen.